Wenn Du etwas über unsere 35jährige Vereinsgeschichte erfahren möchtest bist Du hier genau richtig!

03.03.2021: ICEHL 2021/2022

Die ICEHL hat entschieden für die Spielzeit 2021/22 drei neue Teams aufzunehmen. Somit sind in der kommenden Saison 14 Teams gemeldet.

The ICEHL decided to add three new teams for the upcoming season 2021/2022. This is resulting in a  league consisting of 14 teams for the new season.

Am Mittwoch ist die ordentliche Generalversammlung der bet-at-home ICE Hockey League erstmals per Videokonferenz durchgeführt worden. Dabei wurde den Bewerbern HC Orli Znojmo, HC Pustertal und HK SŽ Olimpija Ljubljana die grundsätzliche Spielberechtigung für die Saison 2021/22 erteilt. Die erfolgreichen Bewerber haben nun zehn Tage Zeit, um die notwendigen Eintrittsgebühren und Sicherheitsleistungen zu erbringen.

Neben den formalen Agendapunkten wurde am Mittwoch über die Aufstockung der Liga und die vorliegenden Aufnahmeanträge in die bet-at-home ICE Hockey League abgestimmt. Nachdem sich der HC Orli Znojmo im Anschluss an die durch die Coronavirus-Pandemie vorzeitig abgebrochene Spielzeit 2019/20 aus wirtschaftlichen Gründen temporär zurückziehen musste, wurde dem Wiederaufnahme-Antrag der Tschechen im Zuge der Generalversammlung zugestimmt. Mit dem HC Pustertal und dem HK SŽ Olimpija Ljubljana erhielten auch zwei weitere internationale Vereine die nötige Mehrheit für eine Aufnahme in die bet-at-home ICE Hockey League. Der Antrag der bemer VEU Feldkirch hat hingegen keine Mehrheit gefunden. Da die Vorarlberger grundsätzlich die notwendigen Voraussetzungen für einen Liga-Einstieg erfüllt haben, bleibt ihr Bewerber-Status aufrecht. Entscheidungen zu den Themen „Kaderregelung" und „Spielmodus" werden zu einem späteren Zeitpunkt getroffen.

„Die große Nachfrage von Bewerbern hat uns in die glückliche Lage versetzt, die Anzahl der Ligavereine erhöhen zu können. Die Eigentümer haben sich mehrheitlich für eine Meisterschaft mit 14 Teams ausgesprochen. Wir heißen den HC Orli Znojmo herzlich willkommen zurück in unserer Liga. Darüber hinaus sind wir davon überzeugt, mit dem HC Pustertal und dem HK SŽ Olimpija Ljubljana zwei weitere Mitglieder mit großem Potential gefunden zu haben. Gemeinsam haben wir ein großes Bekenntnis für unsere internationale Liga abgegeben und die nächsten wichtigen Schritte in eine erfolgreiche Zukunft gesetzt", berichtet Liga-Präsident Kommerzialrat Mag. Jochen Pildner-Steinburg über die grundlegende Entscheidung zur Aufstockung auf 14 Vereine.

René Dimter gab im Vorfeld der Generalversammlung bekannt, dass er das Amt als Vizepräsident der bet-at-home ICE Hockey League aufgrund seiner vielfältigen und zeitintensiven Aufgaben niederlegen wird. In einer abgehaltenen Wahl wurde Franz Kalla zum neuen Vizepräsidenten ernannt. Damit steht Liga-Präsident Kommerzialrat Mag. Jochen Pildner-Steinburg neben Dr. Karl Safron und Dr. Dieter Knoll ab sofort auch der Manager der spusu Vienna Capitals im Präsidium zur Seite.


 Quelle: © Hockenews

10.03.2021: NHL fight Jarred Tinordi vs. Tom Wils...
17.02.2021: Eishockey Tabellen Abkürzungen

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.dietreuen.at/

SSL